Das derzeit in D-26842 Ostrhauderfehn beheimatete  

„Private Institut für Nachhaltige Human- und             Gesundheitswissenschaften" ist institutionell auf Forschung und Entwicklung ausgerichtet und geht hervor aus dem gemeinnützigen ifngw.e.V.  

unter Register VR 150239 OS - St.Nr.53/270/03759


  • Humanwissenschaften beinhalten allgemein die zum Menschen gehörenden (Er-)Lebens-Strukturen, -Prozeduren und -Determinismen
  • Sie sind Basis für Medizin und Medizin-nahes und Fundament von Gesundheitssystematik
  • Gesundung - Lebens-Ressourcen, Gesundheit - Lebensqualität


In allen medizinnahen Fachgebieten wird Wissen in Relation zur Zeit ('state of the art') als Hauptforderung aus dem naturwissenschaftlichen Kontext eingefordert. Autoren apostrophieren das Thema Lebenswissenschaft mit sogenannten ganzheitlichen Aspekten. Andere Autoren verweisen ausschließlich praxisrelevant auf den Zusammenhang zwischen bio-, psycho- und sozialer Kohärenz.


Dazu gehören konventionell sowohl philosophische Praxis, als auch Evidenzbasiertes.

 

Wir stützen uns auf Bildungssystematik, Fort- und Weiterbildung, Erforschung und Entwicklung von medizinnahen Kontexten. Dazu gehören nicht nur konventionelle medizinische Inhalte, sondern auch komplementäre. Deren Integration ist von großer Bedeutung, um die heilberuflichen Fachgebiete auch für Regelsystem-Erfahrene nach deren eigener Berufsausübung zu öffnen. Vorschlag, Entwurf, Plan, Konzept, Kurrikulum für ein Bildungswesen mit Ziehungsrecht ist publiziert: 


SprangerH(2017)Bildungswesen-Ziehungsrecht-Heilberufe.AKOM3(2)54-60.

 

13259